Petra von Stromberg Kunstlehrerin MTG Erlangen Kunstprojekte Rauminstallationen - Home

 

PETRA VON STROMBERG           KUNSTLEHRERIN            MARIE-THERESE-GYMNASIUM ERLANGEN          KUNSTPROJEKTE IM ÖFFENTLICHEN RAUM          RAUMINSTALLATIONEN

 

GRAFFITI-SPRÜHAKTION

am "Tag der Deutschen Einheit", 3. Oktober 2017 auf dem "Platz der Einheit"/ Ohmplatz Erlangen
mit Schülern des MTG Erlangen (Petra von Stromberg), Schülern des Angergymnasiums Jena Q12 (Marion Herrmann)
und jugendlichen Flüchtlingen

Auftraggeber: Peter Steger, Internationale Beziehungen Erlangen
 

   

Entwürfe für das Graffiti, das auf einen Bauzaun gesprüht werden soll 

          

                      Vorzeichnung                                                                                  erste Übungen auf der Rückseite

      

 

 

Die Städte Jena und Erlangen sind bereits seit 30 Jahren Partnerstädte.
Zwei Jahre später nach der Wende wurden auch das Angergymnasium in Jena
und das Marie-Therese-Gymnasium Erlangen zu Partnerschulen.
Ein reger Austausch begann.
Etliche gemeinsame Kunstaktionen wurden durchgeführt,
so auch auf dem Platz der Einheit / Ohmplatz das Auslegen einer Gleisschotter- und Schieferspirale.

Das 30-jährige Bestehen dieser Partnerschaft wurde nun zum Anlass für eine Graffitiaktion genommen.
Schüler beider Gymnasien sprühten zusammen mit jugendlichen Flüchtlingen aus Syrien und Jemen das Wort GRENZEN-LOS auf einen Bauzaun.
Die drei Gruppen kannten sich bisher quasi nicht und nur wenige hatten bereits Erfahrung im Umgang mit dieser Technik.
Ein guter Schülerentwurf sowie ein gegebenes Farbkonzept waren die Voraussetzung für ein harmonisches Zusammenarbeiten und ein einheitliches Ergebnis.
Die Bedeutung des Wortes GRENZENLOS wird durch das Einbeziehen von Flüchtlingen aktualisiert.
Es geht jetzt nicht mehr nur um die innerdeutsche Grenze, sondern auch um die in unseren Köpfen und in ganz Europa.

 

        

 

       

 

OFFEN Auf AEG

23. / 24. 2017 September  12 - 19 Uhr

Petra von Stromberg ist mit Islandbildern Gastkünstlerin im Atelier Sabine Schuster

 

TRAUMRAUM DEUTSCHLAND ?

13.Juli 2017 in der kleinen Turnhalle des MTG

Ausstellung und Installation von alternativen Wohnmodulen

Ein Projekt von Schüler/innen des MTG in Zusammenarbeit mit
unbegleiteten Flüchtlingen aus Syrien und Jemen

Kunstlehrerin: P.v.Stromberg    Sozialpädagogin: N.Zapfe

Foto: Peter Steger

Weitere Fotos und ein Artikel auf Facebook unter:  Städtepartnerschaften und Internationale Beziehungen Stadt Erlangen  https://is.gd/Nvslvw

Ein Raum für einen Traum

Der heutige Projekttag des Marie-Therese-Gymnasiums zeigte die Fächer einmal von ganz ungewohnter Seite:
offen, einladend, experimentell, kreativ, als hätte überall die Kunsterziehung ihre Spuren hinterlassen.
In der kleinen Turnhalle der Schule wurde dies besonders eindrucksvoll.
Unter der inspirierenden Regie der Kunstlehrerin, Petra von Stromberg, konnte man durch den "Traumraum Deutschland" wandern
und hineinblicken in das Seelenleben von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen,
die in Erlangen ihr neues Zuhause gefunden haben und sich hier ihre Zukunft imaginieren, ohne zu vergessen,
woher sie gekommen sind, auch wenn die Bilder des Schreckens von Krieg und Flucht erkennbar in den Hintergrund treten.
Der Blick geht nach vorne, und einer der Jungs will im Herbst sogar schon eine Lehre als Bürokaufmann beginnen.
Vielleicht werden da ja auch schon erste Träume wahr.  (Artikel: Peter Steger)

                                                                                                                   

In der kleinen Turnhalle des MTG wurden Boxen aus Bauzäunen aufgebaut und darauf Folien befestigt,
so wie es auch bei der Erstaufnahme von Flüchtlingen im Herbst 2015 üblich war.
Darauf klebten die Jugendlichen nun ihre Werke, die im Schuljahr 2016/17 entstanden sind.

Fotos: Petra von Stromberg und Sabine Schuster

Die P-Seminar-Schüler richteten die Boxen in Teams mit kostenlosen Sammelmaterielien ein,
um sie gemütlicher zu gestalten, als es bei den Erstaufnahmeeinrichtungen der Fall war...

            

Die Box des Teams von Sophia, Joey und Lisa-Marie wurde hauptsächlich aus Pappkartons gestaltet       

Svenja und Miriam servierten Cocktails

 

weitere Fotos links unter Traumraum Deutschland    KLICK

 

OFFENES ATELIER

in der Poxdorfer Kunstscheune

6. /7. Mai 2017 

      

Doris Kabutke und Petra von Stromberg  

 

Pressebericht zum

"Traumraum Deutschland?"

 

 

 

Counter

Zum Seitenanfang